Nicole Gohlke im Gespräch mit dem Personalrat des Klinikum Augsburg – Mehr Personal für Pflege und Gesundheit notwendig

IMG_1285a
Am 26. Juli besuchte Nicole Gohlke (MdB) gemeinsam mit Bezirksrat Frederik Hintermayr das Klinikum in Augsburg. Im Mittelpunkt des Austausches mit dem Personalrat stand der Transformationsprozess des Klinikums hin zu einer Universitätsklinik. Nicole Gohlke informierte sich bei der Personalratsvorsitzenden Hildegard Schwering über die mit der Transformation verbundenen Probleme. Vor kurzem erst konnten die Beschäftigten verhindern, dass Teile der Belegschaft in eine Service-Gesellschaft ausgegliedert wurden. Dieser entschlossene und letztlich erfolgreiche Kampf macht Mut, dass die Kolleg/innen vor Ort auch erfolgreich für einen Überleitungstarifvertrag streiten werden, welcher allen Beschäftigten eine Weiterbeschäftigung unter bisherigen Bedingungen garantieren würde. Auch die Personalausstattung am Klinikum, welches bundesweit die zweitgrößte Notaufnahme stellt, wurde diskutiert. Schwering und ihre Kollegen berichteten über personelle Engpässe, welche neben Überlastung für das Personal, auch konkrete Gefahren für die Patient/innen mit sich bringen. Diese Situation will DIE LINKE durch eine gesetzliche Personalbemessung verbessern. Im Bundestag wurde dies bisher jedoch bisher, leider auch mit Stimmen von SPD und Grünen, abgelehnt. DIE LINKE wird weiterhin an der Seite der Beschäftigten im Gesundheitswesen stehen. Mehr Personal für Pflege und Gesundheit. Das muss drin sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*