Alle Termine der Sommertour

Nutzen Sie das Dropdown-Menü, um die Veranstaltungen nach Abgeordneten oder Ort zu sortieren:

Termin Informationen:

  • Fr
    15
    Jul
    2016

    »Wie krank ist das denn?« Gesundheitspolitischer Ratschlag

    11:00 – 17:00Gewerkschaftshaus Nürnberg, Kornmarkt 5-7 90402 Nürnberg

    Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung / Kurt-Eisner-Verein

    Aktiv werden gegen den Pflegenotstand in Krankenhäusern! Gesundheitspolitischer Ratschlag. Mit Harald Weinberg (MdB, DIE LINKE, Sprecher für Krankenhauspolitik), Robert Hinke (Leiter des Landesfachbereichs Gesundheit und Soziales, ver.di Bayern), Grit Wolf (Gesundheits- und Krankenpflegerin, ver.di Charité), Nadja Rakowitz (Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte) und vielen anderen.

    Mehr Personal für Krankenhäuser – bei der Großen Koalition Fehlanzeige. Es gibt nur heiße Luft und keinerlei reale Verbesserungen der Arbeits- und Pflegebedingungen. Es bleibt bei den Fallpauschalen. Damit bleiben die Krankenhäuser wirtschaftlichen Anreizen ausgesetzt, möglichst viele Fälle mit möglichst wenig Personal in möglichst kurzer Zeit zu behandeln.

    Eine Beseitigung des Personalmangels wird es nur geben, wenn der Druck in den Krankenhäusern und auf den Straßen erhöht wird. Die Tarif- und Streikbewegung an der Berliner Charité hat gezeigt dass es möglich ist, den Pflegenotstand zurückzudrängen – wenn sich die Beschäftigten organisieren und um bessere Arbeitsbedingungen kämpfen. Mit bundesweiten Pflegestreiks kann massiver Druck auf die Bundesregierung aufgebaut werden, eine gesetzliche Personalbemessung einzuführen.

    Der Ratschlag bietet die Möglichkeit, sich über Erfahrungen im Kampf um gute Arbeit und gute Pflege auszutauschen und die Strategien auf den unterschiedlichen Ebenen (Betrieb, Parlament, Zivilgesellschaft) zu verknüpfen und gemeinsam weiterzuentwickeln.
    Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
    Kontakt für Anmeldung und Rückfragen:
    Kurt-Eisner-Verein - Rosa Luxemburg Stiftung Bayern
    Geschäftsstelle Nürnberg/Fürth
    Niklas Haupt - haupt@kurt-eisner-verein.de